1. Home
  2. >
  3. Fahrberichte
  4. >
  5. Bewertungen im Vergleich
  6. >
  7. Die Welle dahinter schiebt...

[JaAuto-Vergleichstest] Als klassisches und beliebtes Modell steht der 2019 aufgewertete BMW 3er nach wie vor im Fokus der öffentlichen Meinung. In Bezug darauf hat unser Autohaus eine ganze Reihe von Inhalten hervorgebracht, von Testfahrtenbewertungen, langen Einkaufsführertests bis hin zu horizontalen Bewertungen auf demselben Niveau. Ich glaube, jeder hat ein volles Verständnis davon. Also, lassen Sie uns heute etwas anderes machen, werfen wir einen Blick auf den Wettbewerb zwischen dem neuen 3er und seinen Vorgängern. In diesem Vergleichstest zeigen wir Ihnen anhand aktueller Messdaten die Unterschiede zwischen der neuen und alten 3er Serie. Ist die neue 3er-Reihe Fortschritt oder Rückschritt?

„Super Test“ ist unsere neue Testreihen-Auswahl im Jahr 2020. Neben den umfangreichen Testdaten werden verschiedene Tests unter anderem an Fahrrädern und Multi-Fahrzeugen abgedeckt. Die Ansichten sind scharf, klar und direkt. Die Modellauswahl ist sehr einfach, beliebte und verkaufsstarke Modelle werden zum Protagonisten. Rückblick: “Buick Angke Flag vs Volkswagen Touron”, “Nissan Sylphy VS Volkswagen Lavida”, “Vergleichstest Audi A6L und BMW 5er”.

Die beiden verglichenen Autos sind dieses Mal das 2020er 325Li M Sports Night Kit (Code G28, im Folgenden als neue 3er bezeichnet) und das 2019er 320Li Fashion-Modell (Code F35, im Folgenden als alte 3er bezeichnet). Anzumerken ist hier auch, dass wir den alten 3er durch die Räder und Reifen des zeitgemäßen M Sportanzugs ersetzt haben um den Vergleichstest so fair wie möglich zu gestalten.

BMW 3er 2019 320Li Model

Modell-Startseite| Parameterkonfiguration| Bild| Mundpropaganda| Modellangebot
Richtpreis des Herstellers

316.800

BMW 3er 2020 325Li M Sport Nachtpaket

Modell-Startseite| Parameterkonfiguration| Bild| Mundpropaganda| Modellangebot
Richtpreis des Herstellers

363.900

Ich werde nicht auf Details über das Aussehen-Design eingehen. Ich möchte nur zwei Punkte sagen. Erstens hat die Größe der neuen 3er-Reihe zugenommen, gepaart mit der Änderung des Designstils sieht sie sehr stämmig aus, ich habe sogar eine neue 3er-Reihe auf der Straße als 5er-System verwechselt. Zweitens sollte man sich bewusst sein, dass der 3er seit der F-Ära immer jugendlicher und trendiger geworden ist, so dass Modelle wie der 320Li M Sportanzug erschienen sind. Am Ende des Lebens der F-Ära wurde der M Sportnachtanzug auf den Markt gebracht, der den “modifizierten Autofilter” komplett auf die 3er-Reihe aufsetzte. In den letzten Jahren hat die Trendkultur im Land geglänzt, und auch einige Varietés tragen zum Aufflammen bei. Die jüngere Generation der 3er-Serie entspricht dem beliebten ästhetischen Trend.

Im Vergleich zur Optik finde ich das Innendesign wirklich schwer anzupassen. Der BMW 3er wurde von E36 auf F35 geerbt, aber beim neuen 3er (G28) war er komplett kaputt. Alles rückt näher an Technologie und Elektronik heran, mit großen Schritten, einige klassische Elemente werden aufgegeben, und die Akzeptanz variiert von Person zu Person.

Das alte Autosystem der 3er-Reihe war immer iDrive 4, das relativ komfortabel zu bedienen ist, aber die Funktion zur Verbindung des Mobiltelefons fehlt, und die Bluetooth-Version ist zu niedrig, was zu einer erheblichen Tonverzögerung führt. Ob WeChat-Sprach- oder Videowiedergabe, die Erfahrung ist nicht gut. Die alte 3er-Reihe des 2019er-Modells ist jedoch mit dem iDrive 6-System ausgestattet und unterstützt drahtloses Carplay. Die langjährigen Pain Points der 3er-Besitzer wurden komplett beseitigt und gelobt. Beim neuen 3er wurde das Auto-Maschinen-System auf iDrive 7 mit umfangreicheren Funktionen aufgerüstet.

Die Sitze der neuen 3er-Reihe sind bequemer, größer und dicker, mit ausreichender Polsterung und dem Segen bequemer Kopfstützen ist die Gesamtleistung besser als die der alten 3er-Reihe. In Bezug auf das Platzangebot ist die Leistung der ersten Reihe der beiden Autos ähnlich, und die hintere Reihe unterscheidet sich geringfügig. Der neue 3er hat zwar einen besseren Längsraum, aber durch die dickeren Sitze ist die Beinfreiheit etwas eingeschränkt. Außerdem sind die Rücksitze der beiden Wagen im “Theaterstil” gestaltet, die Rücksitze sind höher als die Vordersitze und die Beinstütze ist ausreichend. Es gibt auch Mängel. Die Lehnen der Rücksitze sind bei beiden relativ gerade, was den Komfort vor allem beim neuen 3er dank einer so guten Sitzfläche in gewissem Maße beeinträchtigt.

■ Dachfenster-Vergleich

■ Speicherplatzvergleich

Lagerung war nicht die Stärke des BBA-Mittelklassewagens. Die alte 3er-Reihe schnitt in dieser Hinsicht schlecht ab, und die Anzahl der Staufächer war gestreckt. Obwohl die neue 3er-Serie nicht viel verbessert hat, wurde sie auch für die Pain Points der alten Benutzer verbessert. Es gibt drei wesentliche. Eine besteht darin, das Ablagefach am Türgriff zu vergrößern. Das Volumen ist nicht groß, aber lobenswert. Zweitens hat die Tür ein breiteres Staufach und einen speziellen Platz für Wasserbecher, was sehr praktisch ist. Drittens ist das Volumen der Mittelarmlehnenbox gewachsen, was hoch gelobt wird.

■ Kofferraumvergleich

Der Kofferraumboden des alten 3er lässt sich öffnen, darunter befinden sich versteckte Staufächer und die Rücksitze lassen sich umklappen. Die Raumflexibilität ist sehr hoch. Dies ist ein notwendiger Artikel für Leute, die oft IKEA besuchen oder gerne Ski fahren. Auf der anderen Seite hat der neue 3er fast keine Flexibilität, keine versteckten Staufächer und die Rücksitze lassen sich nicht umlegen, was ein kompletter Rückschritt ist.

Für die tägliche Fahrt möchte ich es in vier Dimensionen unterteilen: Lenkgefühl, Dynamik, NVH und Federungserlebnis. Bitte beachten Sie, dass wir über das tägliche Fahren sprechen, Sport und das Handling werden später besprochen.

Der BMW 3er führte im späten E90 die elektronische Servolenkung ein, die sich viel leichter anfühlt, was treuen Benutzern einst die Anpassung erschwerte. Aber beim F35 LCI wurde das Lenkgefühl stark verbessert. Der diesmal getestete 320Li 2019 hat ein schweres Handgefühl und ein satteres Straßengefühl. Die neue 3er Serie ist deutlich leichter, fühlt sich dennoch zart an und ist einfacher zu bedienen.

Exzellente Kraftansprache war schon immer der Vorteil von BMW. Durch den Einsatz der Valvetronic-Technologie kann die Motordrossel unter bestimmten Arbeitsbedingungen vollständig geöffnet werden und innerhalb und außerhalb der Drosselklappe einen Unterdruck bilden, wodurch die Leistungsansprache verbessert wird. Der alte 3er hat ein gutes Ansprechverhalten, und die Rückmeldung des Gaspedals ist sehr feinfühlig, was das Können zeigt. Das neue Gaspedal der 3er-Reihe hat dagegen im Frühstadium eine Fehlstellung, Detailgrad und Reaktionsgeschwindigkeit sind etwas unterlegen.

Die NVH-Leistung wich nicht von den Erwartungen ab, und die Ruhe der neuen 3er-Kabine erreichte schließlich das obere mittlere Niveau des gleichen Niveaus. Die Fötus- und Windgeräusche der alten 3er Serie sind sehr laut, was immer wieder kritisiert wurde. Die gemessenen Daten unterstützen stark das subjektive Empfinden, und die neue 3er-Reihe hat offensichtliche Vorteile im Bereich der gängigen Geschwindigkeitsbereiche.

Die weichere Federung des neuen 3er ist kein Geheimnis, der Vorteil ist ein komfortableres Fahrverhalten. Angesichts hochfrequenter und kleiner Vibrationen ist die Fluktuation des Körpers gering und stabiler. Im Gegensatz zum alten 3er ist das Fahrwerk härter und feinfühliger. Angesichts der gleichen hohen Frequenzen und kleinen Vibrationen schwankt der Körper stärker.

Der Speed-Bump-Test ist in zwei Arten unterteilt, symmetrische Anordnung und asymmetrische Anordnung, und wird bei drei Geschwindigkeiten von 20 km/h, 30 km/h und 40 km/h durchgeführt. Deutlich zu spüren ist, dass die neue 3er-Federung weicher und bodennäher ist, die Federung natürlicher und weicher ist, der Komfort deutlich stärker als beim alten 3er ist und die Karosserieverwacklung geringer ist. Im Gegensatz dazu hat die alte 3er-Serie eine schlechtere Vibrationsfilterfähigkeit und die Vibrationen, die auf die Karosserie übertragen werden, sind offensichtlicher, aber die Aufhängung ist sehr straff, selbst wenn es sich um hochfrequente Vibrationen handelt, gibt es keine losen Vibrationen. Im Großen und Ganzen kommt die Komfortorientierung des neuen 3er den meisten Nutzern zugute, und diese Anpassung durch BMW ist das Ergebnis des „Votings“ der Nutzer.

Im beschleunigten Test gewann der neue 3er mit rund 0,5 Sekunden Vorsprung. Die Startbedingungen der beiden Autos sind fast gleich, und die Motoren können beide bei fast 3000 U / min “ausstoßen”. Die zusätzlichen 30 Nm der neuen 3er-Reihe haben einen offensichtlichen Effekt und es überrascht nicht, dass bessere Beschleunigungsergebnisse erzielt werden. Darüber hinaus hat der neue 3er auch beim Beschleunigen auf halbem Weg einen kleinen Vorteil. Wenn man sich den 184-PS-B48 ansieht, ist er in der Tat ein Seufzer. Die 184 kW einiger Hersteller sind nicht so schnell wie die 184 PS von BMW.

Das Bremsfußgefühl der beiden Autos ist unterschiedlich. Der alte 3er ist sehr hart und der neue 3er ist weicher. Die Bremskraft wird sehr schnell freigesetzt und es gibt keine offensichtliche Dämpfung für zehn aufeinander folgende Bremsen, was relativ stabil ist. Das Endergebnis der neuen 3er Serie ist besser und erreicht ein hervorragendes Niveau.

Lassen Sie uns zunächst die Bedeutung von vorderem und hinterem Gegengewicht und Eckgewicht des Wagenkastens erklären. Wozu dienen diese Daten? Wenn sich das Fahrzeug bewegt, bewegt sich die Last um das Rollzentrum, und die Bewegungsrichtung ist dem dynamischen Trend des Fahrzeugs entgegengesetzt. Ein angemessenes Körpergewicht kann die Reifenlast während der Fahrdynamik ausgleichen und die Reifenhaftung bis zu einem gewissen Grad sicherstellen. Aus diesem Grund verfolgen BMW 3er, Cadillac CT5 und andere Modelle ein 50:50-Gegengewicht vorne und hinten. Zudem liegt laut offizieller Aussage der Schwerpunkt des neuen 3er um 10mm tiefer als der des alten 3er und auch der Radstand wurde vergrößert, alles Änderungen, die für das Handling hilfreich sind.

Was die Winkelgewichtsbalance betrifft, so beeinflusst sie hauptsächlich die dynamische Konsistenz des nach links und rechts abbiegenden Fahrzeugs. Wenn das Kurvengewicht nicht ausbalanciert ist, können die Eigenschaften des nach links und rechts abbiegenden Fahrzeugs unterschiedlich sein. Natürlich sind diese Theorien nur die Spitze der Aufhängungsgeometrie. Die Kontrolle eines Autos hat keine absolute Beziehung zu den vorderen und hinteren Gegengewichten. Zum Beispiel beträgt das Gegengewicht eines Porsche 911 etwa 4:6. Zusammenfassend gibt es zwei Sätze: Ein vernünftiges Gegengewicht kann die Kontrolle gewinnen, bedeutet aber nicht, dass ein vernünftiges Gegengewicht gut kontrolliert werden muss.

Schauen wir uns noch einmal die Messdaten an, die beiden Testwagen befinden sich im Halbtankzustand. Aufgrund der größeren Abmessungen und der höheren Konfiguration des neuen 3er ist er etwa 36 kg schwerer als der alte 3er. Bei den vorderen und hinteren Gegengewichten beträgt die alte 3er-Reihe 51,6%: 48,4% im unbelasteten Zustand und die neue 3er-Reihe 51,9%: 48,1%. Die beiden sind fast gleich. Die kantige Gewichtsbalance ist bei der neuen 3er-Reihe besser.

Was gerade gemessen wurde, war im unbeladenen Zustand, aber das Auto wird doch zum Fahren verwendet, was passiert, wenn der Fahrer darauf sitzt? Direkt gesprochen, egal ob alte 3er oder neue 3er, die Front- und Heckgegengewichte und Eckgewichte sind nahezu unverändert. Der Grund ist ganz einfach, denn der 3er hat immer eine kurze Vorderradaufhängung verwendet, die das Cockpit fast auf der Mittellinie macht, die vordere Reihe Der Einfluss der Insassen auf die vorderen und hinteren Gegengewichte ist sehr gering, und BMW hat Diese Situation wurde zu Beginn des Entwurfs vollständig berücksichtigt.

Gemessene Daten des Körpergewichts
Neue 3er Serie Alte 3er-Reihe
Leergewicht (ohne Last) 1608kg 1572kg
Bordsteinqualität (mit Fahrer) 1711kg 1672kg
Gegengewicht vorne und hinten (ohne Last) 51,9 %: 48,1 % 51,6%: 48,4%
Gegengewicht vorn und hinten (mit Fahrer) 51,9 %: 48,1 % 51,5%: 48,5%
Winkelgewicht (ohne Last) 50,8% 51,3%
Winkelgewicht (mit Treiber) 50,7% 51,1%

Die Lenkübersetzung des neuen 3er ist kleiner als die des alten 3er, was zu einem schnelleren Ansprechverhalten von vorne führt. Da die Federung weicher ist, wird die Gewichtsübertragung stärker und die äußeren Räder tragen mehr Last. Nachdem die Federung bis zum Anschlag zusammengedrückt wurde, springt sie, die Reifenlast ändert sich und der Grip schwimmt, wodurch das Heck des Autos rutschiger wird.

Das Ansprechverhalten der alten 3er-Front ist etwas langsamer, die Lenkung ist tatsächlich nicht direkt genug, und das Problem der Richtwirkung wird beim Kreisen des Haufens verstärkt. Die Körperanpassung ist jedoch sehr gut, die Vorder- und Rückseite haben eine hohe Konsistenz, und es gibt kein Gefühl der Trennung. Im Vergleich zum neuen 3er ist das Heck des alten 3er nicht aktiv. Darüber hinaus wird der alte 3er bei allmählicher Erhöhung der Geschwindigkeit etwas untersteuern.

Zum Kurventest haben wir Wang Tao eingeladen, einen bekannten Fahrer von Auto Home, der zwei Autos mit gleicher Geschwindigkeit und gleicher Ausrichtung durch dieselbe Kurve fahren wird. Um Schlussfolgerungen zu ziehen, die auf Wang Taos reichhaltiger Fahrerfahrung basieren.

Subjektiv ist das Heck des alten 3er “tot”, gepaart mit einem schwereren Lenkgefühl vermittelt es den Menschen ein starkes Fahrgefühl und hat sogar ein stärkeres Bewegungsgefühl. Aber Sportlichkeit und Fahrsicherheit sind das subjektive Empfinden des Fahrers, das nicht das wahre Niveau eines Autos widerspiegelt. Der Grund, warum der neue 3er das Handling als schlechter empfindet, ist, dass die Federung zu weich ist und die Unterstützung etwas weniger ist, was zu einem großen Wanken führt und die Leute subjektiv das Vertrauen verlieren. In Verbindung mit den fehlenden Stabilisatoren an der Hinterachse hat sich das Ansprechverhalten des Hecks verlangsamt, und es ist kein Wunder, dass die Leute das Gefühl haben, dass das Handling reduziert ist.

Ist die Steuerung des neuen 3er also wirklich schlecht? Die Schlussfolgerung ist vielleicht nicht so einfach und grob. Wang Tao glaubt, dass die neue 3er-Federung weich ist, aber die Grenze ist nicht niedrig. Gleichzeitig wird das kurvenäußere Hinterrad stärker belastet, was die Fahrwerksgeometrie verändert und das Fahrzeug dynamisch ein gewisses Übersteuern zeigen lässt. Dies ist sowohl für Innen- als auch für Außenkurven vorteilhafter. Es ermöglicht dem neuen 3er auch, in Hochgeschwindigkeitskurven zu fahren oder Es ist vorteilhafter in kontinuierlichen Hochgeschwindigkeitskurven. Auf der anderen Seite hat der alte 3er eine gute Einstiegshaltung, schiebt den Kopf aber beim Ausfahren aus der Kurve deutlich. In Highspeed-Kurven ist er nicht so schnell wie der neue 3er, aber in Lowspeed-Kurven ist er gut.

In der Elk-Testsession haben wir Lin Qi, einen bekannten Fahrer von Autohome, zu einem Test eingeladen. Er wird zwei Autos getrennt von der Geschwindigkeitsstufe 65 km/h fahren und jede Geschwindigkeitsstufe in Schritten von 5 km/h ausprobieren und so weiter.

Die Leistung des neuen BMW 3er im Elchtest ist nicht zufriedenstellend. Obwohl die Front des Autos ab dem Moment des Lenkradumschlags eine feinfühlige Lenkbewegung hat, liegt dies an der fehlenden Hinterachse in der Mittelstufe von der A-Zone in die B-Zone. Der Stabilisator, wenn sich der Schwerpunkt stark verlagert, ist die Reaktionsgeschwindigkeit des Hecks des Autos etwas langsam, was dazu führt, dass das linke Hinterrad sehr schwer wird, wenn sich der Schwerpunkt nach links verlagert, und das linke Heck Rad ist nicht ausreichend gegriffen.

Zu diesem Zeitpunkt ist das Fahrzeug vollständig in Zone B eingetreten und auch der Stabilitätsassistent hat begonnen, einzugreifen. Die Korrektur des Stabilitätssystems soll jedoch den Heckschlupf des Fahrzeugs verringern, sodass nur die beiden linken Räder gebremst werden, obwohl der Heckschlupf effektiv unterdrückt wird. Aus praktischer Sicht erfasste diese Bremswirkung jedoch das linke Rad der neuen 3er-Reihe fest, wodurch das Fahrzeug während des Prozesses von Zone B nach Zone C stark untersteuerte und das Einfahren nicht einfach war. In Zone C betrug die Endgeschwindigkeit des Elk-Tests nur 75 km/h und die tatsächliche Fahrzeuggeschwindigkeit 77 km/h.

Die Performance des alten BMW 3er im Elk-Test ist etwas besser als die des neuen BMW 3er. Beim Wechsel von Zone A in Zone B ist die anfängliche Karosseriedynamik relativ ähnlich, aber aufgrund der Fahrwerkseinstellung und der Montage des hinteren Stabilisators ist die hintere Dynamik des 3er relativ flexibler. Bei deutlichen Schwerpunktverlagerungen reagieren die Hinterräder schneller als beim neuen 3er. Obwohl die Kalibrierung des elektronischen Assistenzsystems im Wesentlichen die gleiche wie bei der neuen 3er-Reihe ist, reagieren die Hinterräder früher, sodass dem Fahrzeug von Zone B nach Zone C mehr Raum zur Verfügung steht, wodurch die Leistung des alten 3er relativ einfach hier. Bei einigen beträgt die bestandene Geschwindigkeitsklasse des letzten Elchtests 80 km/h und die tatsächliche Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt 81 km/h.

Rein aus den Vergleichsergebnissen hat die neue 3er-Reihe die meisten Projekte gewonnen. Als Ersatzmodell ist es sehr erfolgreich. Aus Produktsicht sind die 3er der Ära G und der Ära F wie die Ära, als der E90 zum F3x überging. Der Nachfolger wurde zunächst in Frage gestellt, sah sich aber gleichzeitig unzähligen Kuriositäten gegenüber. Der Zweifler sagte nein, aber sein Körper war sehr ehrlich. Ich glaube, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen, die 325Li kaufen, zu Hause unterwegs ist. Aufgrund dieser Nachfrage ist der diesmal getestete neue 3er ein verdienter Spitzenschüler.

Vor kurzem habe ich den neuen 3er 330i getestet, und seine dynamischen Eigenschaften unterscheiden sich deutlich von der Langachsversion. Es ist nicht schwer zu erkennen, dass BMW den 3er der G-Ära differenziert positioniert hat. Die Langachsen-Version ist komfortabler, während die Standardachsen-Version weiterhin auf Sport fokussiert ist. Dies ist ein äußerst intelligenter Ansatz. Anstatt für den sogenannten “Sport” beim Langachsenmodell zu kämpfen, ist es besser, einen 330i zu kaufen, ganz zu schweigen von dieser Generation des 330i für nur 379.900 Yuan. Wissen Sie, die 328i/330i der F-Ära sind alle 400.000 Yuan entfernt.

Es gibt drei Hauptkonkurrenten der BMW 3er Reihe. Der erste ist der Audi A4L. Dieser Typ hat kürzlich ein mittelfristiges Facelifting abgeschlossen. Aussehen und Innenraum wurden verbessert. Die Produktstärke ist wirklich nicht schlecht. Kombiniert mit erheblichen Rabatten wird es der BMW 3er sein. Starker Gegner. Den zweiten Platz belegt die Marke Cadillac. Die Sportlichkeit und Wirtschaftlichkeit des CT5 wird für den 325Li eine Bedrohung darstellen, während der neu eingeführte CT4 325i und 320i sein kann und der Preis günstiger ist. Die Zwei-Auto-Strategie von Cadillac ist sehr disruptiv und wird mit Sicherheit eine Gruppe junger Nutzer aus der “BBA” packen. Es ist die größte potenzielle “Bedrohung” von BMW. Der schwierigste Teil ist der dritte Platz-Mercedes-Benz C-Klasse. Die Nutzerloyalität ist sehr hoch. Das dreizackige Sternemblem hat seine eigene Anziehungskraft. Nach dem 1,5T Wechsel gibt es noch Bestellungen. Schwieriger ist es, Mercedes-Nutzer zu bewegen.

Entsprechend der bisherigen Praxis wird BMW Schritt für Schritt die Wettbewerbsfähigkeit der 3er Reihe durch jährliche und mittelfristige Veränderungen steigern. Wer weiß, ob es einen M Ultimate Sports Dark Suit geben wird? Es überrascht nicht, dass der Absatz der BMW 3er Reihe stabil bleibt, und kleine Schwankungen der Vorzugsstärke werden sich nicht einmal stark auf den Absatz auswirken. Heute sind die Zweifel an der Markteinführung der neuen 3er-Reihe fast verschwunden und die hervorragenden Verkaufsdaten belegen den Erfolg der Produktstrategie von BMW. Es stimmt, dass der Markenbonus “BBA” wirklich jenseits aller Vorstellungskraft liegt. Die 1.3T und 1.5T verkaufen sich nebenan immer noch gut. Warum verkauft sich der BMW 3er nicht gut? Ich persönlich spekuliere, dass diese Generation der BMW 3er Reihe das meistverkaufte Produkt aller Vorgängermodelle werden wird. (Foto/Foto von Zheng Lei, Lin Qi, Home of Wenzhou Automobile)