1. Home
  2. >
  3. Tuning & Motorsport
  4. >
  5. Tuning-News
  6. >
  7. Kleine Leistungssteigerung 911 GT3...

[YesAuto Power Modification] Der Porsche 911 GT3 ist seit seiner Einführung im Jahr 1999 das stärkste Saugmodell der Serie. Die vorherige Generation des 997-Chassis-GT3 verwendet einen 3,6-Liter-Saugmotor, um die maximale Leistung von 415 PS zu erreichen. Nun hat der deutsche Umrüsthersteller Kaege ein Upgrade-Kit für dieses Modell auf den Markt gebracht, das die Gesamtleistung leicht verbessert hat.

Der Leistungsteil muss als erster starten. Der neu optimierte High-Flow-Luftfilter, konkurrenzfähige Auspuff-Wegerich und High-Flow-Dreiwege-Katalysator bilden den Hardware-Teil des Leistungs-Upgrades. Die maximale Leistung erreichte 438 PS unter der Neueinstellung des Computers. Zur gleichen Zeit gab Kaege die elektronische Servolenkung des Originalautos auf und ersetzte sie durch eine traditionelle hydraulische Servolenkung, die das Streben nach dem ultimativen Kontrollgefühl verkörpert.

Um die Kraftanbindung und das schnelle Ansprechverhalten weiter zu verbessern, konfigurierte der Hersteller außerdem ein leichteres Einscheiben-Leichtbauschwungrad und eine konkurrenzfähige Kupplung aus dem Hause Sachs Sports. Um das Gewicht weiter auf das Äußerste zu reduzieren, wird die Autobatterie durch einen Lithium-Polymer-Akku ersetzt und auch die Heckscheibe verwendet ein Leichtbaumodell von GT3s „Cousin“ GT3 RS.

Es ist nicht einfach, eine sehr reine Bahnmaschine um 23 PS zu steigern und dann 60 kg abzunehmen. Aber dieses Auto kann es jetzt tun. Ich habe mir überlegt, wann werden sie um das neue GT3-Chassis 991 Aufhebens machen?